Zusammen für Bad Vöslau, Gainfarn und Großau

Am Donnerstag, 27. Februar 2020 fand die konstituierende Sitzung des Bad Vöslauer Gemeinderats statt, der insgesamt 37 Mandatssitze umfasst. Vor zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie vielen Angehörigen leisteten die neu gewählten Mandatare ihr feierliches Gelöbnis, davon 19 Mandatare der LISTE Flammer. Anschließend wählten die Mandatare DI Christoph Prinz mit 30 von 35 Stimmen zum Bürgermeister der Kurstadt Bad Vöslau. Bgm. Christoph Prinz wurde im September 2003 als Nachfolger von Alfred Flammer vom Gemeinderat erstmals zum Bürgermeister gewählt und ist seither nach vier erfolgreichen Wahlen in seinem Amt bestätigt worden. Auch Gerhard Sevcik wurde erneut als Vizebürgermeister gewählt.

Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Vertrauen und werden uns mit aller Kraft in den kommenden Jahren engagiert und kompetent für die Anliegen der Menschen in allen Ortsteile einsetzen.

Bürgermeister DI Christoph PRINZ

Unsere unabhängige Bürgerliste – LISTE Flammer – kann mit Stolz auf die fachliche Kompetenz aller Ressort-Leiter verweisen, alle zeichnet eine Berufserfahrung in Zusammenhang mit ihrem Verantwortungsbereich aus. Ehrenamtliches Engagement in Vereinen oder freiwilligen Organisationen unserer Stadt gehört seit vielen Jahren dazu. Ich möchte und werde weiterhin ein Bürgermeister für alle sein – ein Bürgermeister, der überlegt die Sorgen und Anregungen anhört, unabhängig und frei agiert und sachlich begründete Entscheidungen trifft. Es wird weiterhin ein Weg der Gemeinsamkeit und des Miteinanders sein – unter größtmöglicher Einbindung der Menschen dieser Stadt. Die Führung meines Amtes wird weiter von Parteipolitik befreit und von Toleranz für alle Bevölkerungsgruppen geprägt sein, um mich für alle Bürgerinnen und Bürger und alle drei Ortsteile gleichermaßen einsetzen zu können.

 Im Bewusstsein der Verantwortung, die ich für Bad Vöslau und seine Menschen übernommen habe, freue ich mich auf die Arbeit in den nächsten 5 Jahren, in denen eine Vielzahl von großen Herausforderungen auf uns gemeinsam warten: Zentrum und Verkehr, Schloss Gainfarn mit der Musikschule, Erweiterung der Betreuung in den Schulen und Kindergärten, Natur und vor allem soziales Miteinander werden uns alle fordern. Großer Dank gilt meiner Familie, besonders meiner Frau Uli. Ohne ihre Unterstützung und ihr Verständnis, das sie mir gemeinsam mit unseren Kindern und den Großeltern entgegenbringt, könnte ich nicht als Bürgermeister arbeiten. Ich freue mich auf ein konstruktives Zusammenwirken zum Wohle unserer Heimatgemeinde Bad Vöslau.“ (Bgm. Christoph Prinz)

Verkehrsstadtrat DI Thomas LAMPL

Neuer Stadtrat der LISTE Flammer: Verkehrsstadtrat DI Thomas Lampl

Stadtrat DI Thomas Lampl, geb. 1980, ist verheiratet, hat 2 Kinder und ist in Bad Vöslau zu Hause. Er studierte an der TU Wien Bauingenieurwesen und Infrastrukturmanagement und ist beruflich seit mehreren Jahren bei der ÖBB Infrastruktur AG tätig. Als Anlagentechniker für den Brückenbau ist er für die Erhaltung und Erneuerung sämtlicher Eisenbahnbrücken über Straßen, Radwegen und Gewässern in der Region verantwortlich.  Bei der LISTE Flammer ist er mit viel Engagement seit fünf Jahren tätig und bringt sein fachliches Knowhow vor allem bei den Themen Bau und Verkehr ein. In seiner Freizeit ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Großau. Stadtrat Thomas Lampl: „Brücken helfen Hindernisse zu überwinden und stellen Verbindungen zwischen getrennten Teilen dar.  Genau das möchte ich bei meinem Engagement für Bad Vöslau erreichen! Ich möchte mich an der Weiterentwicklung von Bad Vöslau beteiligen und dazu beitragen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger in unserer wunderschönen Stadt wohlfühlen.“

Vizebürgermeister und Stadtrat für Tourismus, Sicherheit und Sport Gerhard SEVCIK

Stadträtin für Geundheit, Generationen und Soziales Anita TRETTHANN

Finanzstadtrat Thomas MEHLSTAUB

Stadtrat für Bau, Infrastruktur und Raumordnung DI Harald OISSNER

Stadtrat für Wirtschaft, Personal und Verwaltung Mag. Thomas SCHNEIDER

Gemeinderat, Stadtrat a. D., Dr. Alexander MAJEWSKI

Aus seinem Amt als Kulturstadtrat scheidet Dr. Alexander Majewski aus, er wird als Mandatar weiterhin im Gemeinderat tätig sein.

Alexander Majewski ist seit 2003 im Gemeinderat und leitete das Kulturressort seit 2005. Als aktivem Musiker, der nicht weniger als fünf Instrumente ausgezeichnet spielt, gelang es ihm, für die Jazzmusik eine neue Plattform aufzubauen. Der Auftritt von talentierten Künstlerinnen und Künstlern unserer Stadt war ihm ein besonderes Anliegen, ebenso die Wertschätzung der Tradition und bodenständiger Kulturveranstaltungen aller Ortsteile. Das sommerliche Stadtfest mit seinen tausenden Besuchern war ein jährlicher Fixpunkt seines Arbeitsjahres als aktiver Kulturstadtrat. Dr. Alexander Majewski: „Es ist beruhigend und mit einem Hauch Stolz verbunden, dass in der LISTE Flammer genug junge, dynamische Kräfte vorhanden sind, sodass man als „etwas Älterer“ ohne große Wehmut vom Stadtratsessel zurücktritt um „ Neuen“ die Gelegenheit zu geben, die Geschicke der Stadt zu lenken. Nach 15 Jahren mache ich gerne Platz für neuen Schwung. Ich werde weiterhin dem Gemeinderat erhalten bleiben und möchte jetzt aus der zweiten Reihe meinen Beitrag für eine konstruktive Politik leisten.“