Stadträte

Die Stadträte der LISTE Flammer

 

Vizebgm Gerhard SEVCIKsevcik gerhard
Sicherheits- Tourismus- und Sportausschuss

Gerhard Sevcik ist seit 1997 Gemeinderat, er war von 2000-2012 Stadtrat für Tourismus und Sport, leitete von 2012-2015 das Verkehrs- und Sicherheitsressort und ist Vizebürgermeister. Seit 2015 leitet er erneut das Tourismus- und Sportressort. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Beruflich ist er Geschäftsführer der Sportschule Lindabrunn.

“Ich bin ein Ur–Vöslauer, mein Herz schlägt für Bad Vöslau und meinen Lebensmittelpunkt finde ich so schön, dass ich auch allen anderen Besuchern die Schönheiten unserer Kurstadt näher bringen möchte. Wo unsere Gäste Urlaub machen, darf ich meinen Heimatort nennen!”
(Vizebgm. Gerhard Sevcik)

Aufgaben des Sicherheits- Tourismus- und Sportressorts:
Polizeiangelegenheiten, Zivilschutzangelegenheiten, Feuerwehrwesen inkl. Feuerwehrhäuser, Feuer- und Gefahrenpolizei, Katastrophenhilfe, Bezirksalarmzentrale, Schießplätze.Tourismusangelegenheiten, Tourismusveranstaltungen, Kurangelegenheiten, Werbung und Marketing, Messeveranstaltungen, Prospekte und Stadtpläne, Presse, allgemeine Sportförderung (Ehrenpreise und Subventionen), Sportanlagen, Turnhallen, Eislauf- und Tennisplätze, Thermenhalle inkl. Kegelbahnen ohne Restaurant, Sportvereine, Fremdenverkehrsverein, Weinstraße Thermenregion, Hotel- und Beherberungsbetriebe, Gastronomie und Heurige, Kurzentrum, Weihnachtsmarkt, Städtepartnerschaften.

 

StR Thomas MEHLSTAUBmehlstaub thomas# (Copy)
Finanzausschuss

Thomas Mehlstaub ist seit 2002 Gemeinderat und seit 2012 Finanzstadtrat. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Beruflich ist er als Angestellter tätig.

“Es ist mir besonders wichtig das Budget so zu gestalten, dass die Gemeinde mit Ihren Basisaufgaben immer funktionsfähig bleibt und somit gewährleistet ist, dass das Amt für die Bürger und Bürgerinnen von Bad Vöslau, Großau und Gainfarn arbeiten kann. Ebenso wichtig ist es, weitere finanzielle Räume zu schaffen um für die Zukunft investieren zu können, damit für unsere Bürger unsere Stadt-Infrastruktur den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden können (Beginnt bei beispielsweise bei „A“ wie Altstoffsammelzentrum und endet bei „Z“ wie Zentrumsgestaltung).”
(Stadtrat Thomas Mehlstaub)

Aufgaben des Finanzressorts: Finanzverwaltung, Steuer- und Abgabenangelegenheiten, Verwaltung des Gemeindevermögens und des Sondervermögens, Voranschläge, Rechnungsabschluss, Grundstückstransaktionen (Ankauf und Verkauf von Liegenschaften), Verträge – soweit nicht zu anderen Ausschüssen gehörend (z.B. Vermietung, Verpachtung, Nutzungen, Abbau, etc.), Subventionen – ausgenommen Vereins- und Sportsubventionen, Saalsubventionen, Darlehen, Grundbuchsangelegenheiten (Löschungserklärungen etc.), Rechtsangelegenheiten (Gerichtsklagen etc.), EU-Agenden.

 

StR Thomas SCHNEIDER
Personal-, Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss

Seit 2006 Gemeinderat, in den Jahren 2011 bis 2015 und ab März 2018 Stadtrat für dieses Ressort. Thomas Schneider ist verheiratet, wohnt in Gainfarn und arbeitet als Lehrer für Turnen, Geographie und Wirtschaftskunde am Don Bosco-Gymnasium Unterwaltersdorf.

“Unsere Heimatstadt ist zu jeder Jahreszeit lebens- und liebenswert: ob im winterlichen Wald, im aufblühenden Frühling, im sommerlichen, grünen Thermalbadbecken oder im herbstlichen Weingarten – Bad Vöslau ist einfach ein toller Lebensmittelpunkt!” (Stadtrat Thomas Schneider)

Aufgaben des Wirtschaftsressorts:
Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten, Personalangelegenheiten, Dienst- und Gehaltsordnung, Wirtschaftsangelegenheiten, Wirtschaftsförderungen, Wirtschaftsveranstaltungen, Gemeindevertretung, Rathaus, Bürgerservicestelle, Bauhof, Fuhrpark, Datenverarbeitung, EDV-Anlagen, Beschaffung und Einkauf, Stadtmarketing, neue Medien, Internet, Funk-LAN, etc., Stadtanzeiger (Amtsblatt), Führung des Stadtwappens.

 

StR Architekt DI Harald OISSNERoissner harald# (Copy)
Bau- Infrastruktur und Raumordnungsausschuss

Harald Oissner ist seit 2015 Stadtrat für Bau, Infrastruktur und Raumordnung. Er ist verheiratet. Beruflich ist er selbstständig als Architekt tätig..

“Ich lebe seit meiner Geburt in Gainfarn und fühle mich sehr mit Bad Vöslau verbunden. Mein Ziel ist es, meine berufliche Erfahrung auch in die Tätigkeit in Bad Vöslau, Gainfarn und Grossau einzubringen, um gemeinschaftlich sicherzustellen, dass wir auch in der Zukunft unser wunderschönes Lebens- und Arbeitsumfeld stetig weiterentwickeln und verbessern.” (Stadtrat Harald Oissner)

Aufgaben des Bauressorts:
Baueinreichungen und Baupolizei, Feuerbeschauten, örtliche Raumordnung (Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete, Natura 2000-Gebiete, Gefahrenzonenpläne, etc.), örtliches Entwicklungskonzept, Flächenwidmungsplan, Bebauungsplan, Stadtentwicklung (Stadtraumgestaltung, Zentrumsplanung, Stadterneuerung, etc.), Regionalplanung, Siedlungsbau (Aufschließungen etc.), Wohnungsbau (Gemeindebauten etc.), Vermessungen (Teilungspläne, Naturstandsdaten, GIS-Systeme, etc.), Solarförderungen, öffentliches Gut (Widmungen und Entwidmungen).

 

StR Anita TRETTHANNtretthann anita# (Copy)
Gesundheits-, Senioren- und Sozialausschuss

Anita Tretthann ist seit dem Jahr 2001 im Gemeinderat und Sozial-Stadträtin seit Legislaturperiode 2015. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Beruflich ist sie im Landesklinikum Baden im Bereich der Bio. med. Analytik tätig.

“Der Bogen Sozialpolitik spannt sich für mich über alle Generationen und deren Bedürfnisse. Ziel ist es, eine angenehme und sozial sichere Umgebung zu schaffen, gut zu informieren und in Notlagen schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Wichtigste für mich persönlich ist es, den Menschen zuzuhören, nicht wegzuschauen und professionelle Hilfe zu bieten. Politik auf kommunaler Ebene ist für mich die Chance mit und für die Menschen aktiv etwas zu bewegen!” (Stadträtin Anita Tretthann)

Aufgaben des Sozialressorts:
Gesundheitswesen (Gesundenuntersuchung), Gesundheitsveranstaltungen (Gesundheitstag, etc.), Stadtarzt, Gesundheits- und Sanitätspolizei, Impfungen, Sozialhilfemaßnahmen (Winterhilfsaktion etc.), Jugendfürsorge, Seniorenbetreuung, Seniorenurlaube, Alters- und Pflegeheime, Rettungsdienste, Krankentransporte, Friedhofs- und Bestattungswesen, Heimhilfen, Gesunde Gemeinde.

 

StR Dr. Alexander MAJEWSKImajewski alexander# (Copy)
Kultur- und Jugendausschuss

Alexander Majewski ist seit 2005 im Gemeinderat und leitet das Kulturressort. Er ist verheiratet, mehrfacher Vater und ist beruflich als Facharzt für Gynäkologie tätig.

“Ich stelle mein Engagement in den Dienst der Kultur, weil ich das Wecken des Interesses für Kultur als eine der wichtigsten Aufgaben des politischen Denkens halte. Die Kultur braucht den ihr gerechten Stellenwert, sonst würde der Geist des Menschen allmählich verkümmern – und das wollen wir doch alle nicht!” (Stadtrat Alexander Majewski)

Aufgaben des Kulturressorts:
Kulturveranstaltungen, Kulturvereine, Stadtmuseum, Stadtbücherei, Musikschule, Volkshochschule, kirchliche Angelegenheiten (Kultus), Heimat- und Brauchtumspflege, Medien (Dokumentationen, Bücher, Filme), Stadtfest, Jungbürgerfeiern, Denkmalpflege, örtliche Vereinsförderung, Förderungsmaßnahmen, Schülerförderung und Stipendien, Kinderferienbetreuung.