Förderung des Radverkehrs und Neuordnung der Parkflächen

2. Mai 2021: Das Radeln in Bad Vöslau wird durch den Ausbau von Radwegen und die Schaffung von mehr und besseren Fahrradständern gefördert. Viele Erledigungen in Bad Vöslau können auch mit dem Rad alternativ zum Auto erfolgen. Dadurch können alle einen wertvollen Beitrag zur Verkehrsentlastung in Bad Vöslau leisten. Der Radverkehr ist der LISTE Flammer seit vielen Jahren ein großes Anliegen. So wurden in den letzten Jahren zahlreiche Radwege ausgebaut werden. Dennoch liegt aber noch viel Arbeit vor uns, um den Radverkehr in unserer schönen Heimatstadt noch attraktiver zu gestalten. Seit einem Jahr ist Stadtrat Thomas Lampl (LISTE Flammer) verantwortlich für das Verkehrsressort, die Planungen in diesem Bereich laufen seit seinem ersten Tag im Amt auf Hochtouren.

Parkraum neu ordnen

Große Projekte brauchen Zeit und gehören gründlich geplant. Im Hintergrund wird daher in diversen Arbeitsgruppen mit großem Einsatz an einer neuen Zentrumsgestaltung mit Augenmerk auf einen geschwindigkeitsreduzierten, dafür aber fließenden motorisierten Verkehr und mehr Freiraum für den nicht motorisierten Verkehr gearbeitet. Daher ist eine wesentliche Grundlage für einen Umbau des Zentrums auch die Neuordnung des ruhenden Verkehrs. Das geplante Parkdeck kann vor allem den Dauerparkern in der Stadtmitte eine praktische Alternative bieten, darüber hinaus kann es auch Parkflächen für die Wirtschaftsbetreibe aufnehmen. Dadurch ergeben sich neue Handlungsspielräume im Bereich Wr. Neustädterstraße und Badnerstraße mit der Gestaltung des Schlossplatzes und Badplatzes samt Teich.

Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer

Im Rahmen der Zentrumsgestaltung soll eine durchgängige Radwegverbindung geschaffen werden und die Lücken zu den bestehenden Radwegen und -routen geschlossen werden. Es werden aber auch laufend Maßnahmen gesetzt um den Radverkehr in Bad Vöslau zu fördern. So wurden soeben zusätzliche neue Radständer aufgestellt bzw. alte gegen neue getauscht. Allein für den Ankauf von Radständern von einer regionalen Firma sind heuer 35.000,- Euro vorgesehen. Zusätzliche und attraktivere Radständer wurden in den letzten Wochen unter anderem im Bereich des Thermalbades geschaffen. Hier wurden die Parkflächen für PKW und Fahrräder neu organisiert und somit die Anzahl der Rad-Abstellanlagen deutlich erhöht. Dies soll in Verbindungen mit den bestehen Routen durch das Zentrum noch mehr motivieren, kurze Wege in der Stadt mit dem Rad zu absolvieren.

„Wir wollen und müssen das Mobilitätsverhalten in Bad Vöslau nachhaltig ändern, jede und jeder von uns kann einen Beitrag zur Verkehrsentlastung in Bad Vöslau leisten. Es freut mich, dass wir jetzt sofort kleinere Maßnahmen wie den Ankauf von Radständern umsetzen können, die großen Aktionen werden derzeit gerade von Experten erarbeitet.“ (Verkehrs-Stadtrat Thomas Lampl)
2019 wurde am Bahnhof in Bad Vöslau eine Fahrradreparaturstation eröffnet.
Das Gymnasium Gainfarn ist sehr gut an das örtliche Fahrradnetz angeschlossen
Vor dem Thermalbad wurden heuer neue und zusätzliche Radständer montiert um den innerörtlichen Radverkehr zu fördern.