Noch bessere Kinderbetreuung: Erweiterung Schlosskindergarten

4. Oktober 2019: Bad Vöslau ist eine lebendige Stadt, die langsam, aber dennoch behutsam und vor allem bewusst wachsen soll. Gerade Familien und junge Familien brauchen Lebensraum und gute Ausbildungs- und Betreuungsplätze. In den drei Ortsteilen Vöslau, Gainfarn und Großau gibt es nun 19 Kindergartengruppen mit bis zu 25 Kindern. Mittagessen und eine gesicherte Nachmittagsbetreuung ist für alle möglich.

Durch vorausschauende Planung ist es gelungen den Schlosskindergarten in der Edgar Penzig Franz-Straße zu erweitern. Die neuen Räume werden nicht nur zwei zusätzliche Kindergartengruppen zulassen, es wurde bei der Planung bewusst darauf geachtet, dass das Gebäude auch für Vöslauer Vereine und Veranstaltungen vermehrt und qualitativ besser nutzbar ist. Der zweite Bewegungsraum und ein sehr offenes und naturnahes, freundliches Konzept bieten durch den Anschluss an den Schlosspark im Zentrum der Stadt viele Möglichkeiten für eine gemeinsame Entwicklung.

Bgm. Christoph Prinz: „Die LISTE Flammer legte besonderen Wert darauf, dass die ausgewählten Materialien nach energiesparenden, ökologischen und nachhaltigen Prinzipien erfolgte. Auch die Energieversorgung ist durch die Anbindung an die Bad Vöslauer Fernwärme mit ihrem Biomasse-Heizkraftwerk vorbildlich. Klimaschutz ist für die LISTE Flammer kein Schlagwort. Auch dafür übernehmen wir seit Jahren die Verantwortung.“

Besonderer Augenmerk wurde darauf gelegt, dass der Umbau bei vollem Betrieb ablaufen konnte. Die Gesamtkosten betragen 1.8 Millionen Euro, die Gestaltung wurde durch einen Wettbewerb unter Einbindung aller Fraktionen ausgewählt. Die Eröffnung erfolgt nun auch bei vollem Betrieb, da man den Start ins Kindergarten- und Schuljahr bewusst für unsere Jüngsten kindergerecht und unkompliziert gestalten wollte.